Menu Contact Us
Start the adventure

WIR SIND FÜR DICH DA!

01 267 536 00
Ruf einfach zum günstigen Ortstarif an und teile uns deine Reisewünsche mit.

Camper in den USA
Schon ab € 55/Tag* - Jetzt Verfügbarkeiten sichern

Hier anfragen

Road Trip in die große Freiheit

Legendäre Highways, Nationalparks, Küstenstraßen, steppenartige Wüsten und großartige Städte - die USA sind für einen Roadtrip mit dem Camper wie geschaffen. Ein gut ausgebautes Straßennetz und zahlreiche Campingplätze, von einfach bis zur vollen Ausstattung runden das Ganze ab. Jetzt heißt es: anschnallen und auf in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!
Pärchen lehnt an Travellers Autobarn Camper und betrachtet die Landschaft
Travellers Autobarn Camper
Alleine, zu zweit oder zu dritt machst du mit den praktischen Campern von Travellers Autobarn die Staaten unsicher. In den Fahrzeugen sind jede Menge praktische Annehmlichkeiten versteckt.
bereits ab € 68* pro Tag
Zu den Campern
Britz Camper parkt auf Anhöhe über der weitläufigen Küste
Britz Camper
Einfache Flexraten mit vielen Inklusivleistungen bietet Britz in den USA, deutschsprachiger Service ist außerdem garantiert. Die Fahrzeuge bieten Platz für bis zu 4 Personen und sind mit allem ausgestattet, was zu einem Roadtrip dazu gehört.
bereits ab € 98* pro Tag
Zu den Campern
Cruise America Camper fährt durch nordamerikanische Landschaft
Cruise America Camper
Gemeinsam mit Cruise Canada ist Cruise America einer der größten Wohnmobilvermieter in Nordamerika. Bei mehr als 4.000 top ausgestatteten Fahrzeugen ist sicher auch für dich das passende Modell dabei. Die Preise richten sich nach Saison, An-/Abgabestation und Verfügbarkeit.
bereits ab € 55* pro Tag
Zu den Campern

Routenvorschläge für die USA

Die atemberaubenden Nationalparks und schillernde Metropolen im Westen, Spuren der bewegten Geschichte und jede Menge Grün im Osten: dieser riesige Kontinent bietet so unglaublich viel. Doch wo soll man anfangen? Gut, dass wir dir unsere Lieblingsrouten zusammengestellt haben. Lass dich inspirieren!

Übrigens: An den mit einem Stern markierten Orten befindet sich eine Anmiet-/Abgabestation für Camper.

New England, Niagarafälle & Big Apple

Empfohlene Mindestreisedauer: 14 Tage
Gesamtdistanz: 2.929 km


Malerische Dörfer, faszinierende Städte und eine reiche Geschichte, das ist New England. Parkt man auf dem Spruce Row RV Park kann man an den Finger Lakes entspannen und z.B. den Watkins Glen State Park besuchen. Oder du übernachtest im Adirondack State Park oder in der Nähe der Niagarafälle. Auch  ein Besuch des Mount Washington oder eine Erkundung des Acadia Nationalparks mit dem Fahrrad bieten sich bei dieser Route an. Eine Besichtigung von Boston, Cape Cod und New York dürfen natürlich nicht fehlen. Die Region im Osten der USA ist vor allem, aber nicht nur während des Indian Summer ein wahres Naturparadies.
Frag deinen Camper an

Themenparks, Strände & der Süden

Empfohlene Mindestreisedauer: 21 Tage
Gesamtdistanz: 4.155 km


Je mehr Zeit du für diese abwechslungsreiche Reise durch den Südosten der USA hast, desto besser! Halte im schönen Emerald Coast RV Beach Resort in Panama City, wo du deinen Südstaatenakzent perfektionieren kannst. Das French Quater RV Resort eignet sich bestens für Erkundungen des jazzigen New Orleans. In Memphis darfst du dich auf Livemusik und Blues freuen, während du dich in Nashville im Line Dance versuchen kann. Weiter geht die Reise zu den Sehenswürdigkeiten Atlantas und ins malerische Charleston, der Inbegriff des typischen Südstaaten-Charmes. Egal wie alt man ist, in Walt Disney World, den Universal Studios und Orlandos Themenparks kommt schließlich das innere Kind in jedem von uns zum Vorschein.
Frag deinen Camper an

Rocky Mountain High

Empfohlene Mindestreisedauer: 13 Tage
Gesamtdistanz: 1.923 km


Eine beeindruckende Naturkulisse erstreckt sich entlang der Rocky Mountains. Die Route führt über atemberaubende Bergpässe, durch spektakuläre Nationalparks und alpine Landschaften in Colorado und New Mexico. Zahlreiche adrenalingeladene Aktivitäten machen diesen Roadtrip unvergesslich, so kannst du in Durango zum Beispiel zu einem Zipline-Abenteuer aufbrechen. Umgeben von frischer Bergluft hast du vom Santa Fe Park RV Resort aus die Möglichkeit, Santa Fe mit seinem kolonialen Charme zu erkunden. Wenn du auf den Campgrounds und RV Parks in Estes Park übernachtest, erwarten dich außergewöhnliche Ausblicke auf die Berge und malerische Straßen, die zum nahe gelegenen Rocky Mountain Nationalpark führen.
Frage deinen Camper an

California Dreamin'

Empfohlene Mindestreisedauer: 18 Tage
Gesamtdistanz: 2.760 km


Die Vielseitigkeit und Schönheit der kalifornischen Natur ist faszinierend! Hier gibt es Schätze wie den beeindruckenden Yosemite Nationalpark, die höchsten Bäume der Welt und bizarre Wüstenlandschaften im Death Valley. Du kannst z.B. im Anaheim Resort parken, das ist ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungen von L.A. In Las Vegas gibt es sogar direkt auf dem Strip gelegene Campgrounds. Hier bist du wirklich im Zentrum des Geschehens! Im Death Valley’s Furnace Creek RV Park kannst du am Pool entspannen und im Yosemite Nationalpark Wanderungen zu majestätischen Wasserfällen unternehmen. Entlang der Küste geht es schließlich Richtung San Francisco, wo du nach so viel Natur und Sonne gut gelaunt ankommst.
Frag deinen Camper an

Las Vegas & Nationalparks

Empfohlene Mindestreisedauer: 12 Tage
Gesamtdistanz: 1.939 km


Auf dem Circus Circus Wohnmobilplatz direkt am Strip gelegen kannst du den Camper parken, bevor du Las Vegas unsicher machst. Nach der Glitzer und Glamour Welt geht es zurück zu Mutter Natur. Den Schlüssel zu grenzenloser Flexibilität hast du ja bereits: deinen Camper. Du hast die Wahl zwischen einem Aufenthalt auf dem Wohnmobilplatz im Moab Valley RV Park, einer Fahrt zu den Gesteinssäulen des Bryce Canyon Nationalparks oder einer Fahrradtour im Zion Nationalpark. Auch im Monument Valley und an den Ufern des blauen Lake Powell bieten sich einzigartige Fotomotive, bis schließlich der atemberaubende Grand Canyon lockt!
Frag deinen Camper an

FAQ's

Warum mit einem Camper reisen?

Mit einem Campervan ist man sein eigener Herr und entscheidet das Wann, Wie und Wo. Die Reiseroute kann im Voraus oder auch spontan geplant werden. Aufstehen, wann man will, schlafen, wo und wann immer es einem passt, und das Beste: Man muss nicht ständig ein- und auspacken – fast wie eine Reise im eigenen Hotel.

Was ist günstiger? Mietwagen oder Camper?

Verglichen mit einem Mietwagen sind Camper teurer, bedenkt man aber, dass auch die Unterkunft bereits im Preis enthalten ist, spart man doch gewaltig. Einkaufen kann man günstig im Supermarkt und sich so ganz leicht selbst verpflegen. Und mal ehrlich, was gibt es Schöneres als einen kühlen Drink in freier Natur?

Welche Kosten erwarten mich bei einem Camper Roadtrip durch die USA?

Bei uns bekommst du dein Wohnmobil schon ab € 55/Tag. Die Kosten für das Benzin hängen natürlich vom Verbrauch des Campers an und sind von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich. Aktuell (Stand: Januar 2020) liegt der Preis für Benzin zwischen 2,70 US Dollar und 3,60 US Dollar je Gallone (3,785l), wobei es im Westen am teuersten ist. Der Preis für Diesel ist meist etwas höher. Für die Übernachtungskosten auf den Campingplätzen kannst du zwischen 10 und 50 US Dollar pro Nacht rechnen, je nachdem ob du dich in einem Nationalpark befindest, ob du nur einen Stellplatz brauchst oder auch Stromversorgung, Duschen etc. Wildcampen ist in den USA prinzipiell nicht erlaubt, allerdings gibt es auch einige Ausnahmen und es ist auch abhängig vom Bundesstaat und davon, wo ihr euch hinstellen möchtet. So wird das Wildcampen z.B. in vielen "National Forests" geduldet, solange ihr keinen Müll hinterlasst, euch benehmt und nicht die Natur zerstört. Zusätzlich kommen noch die Kosten für deine Verpflegung und Eintrittsgelder für Nationalparks etc. sowie natürlich für den Hin- und Rückflug in die USA. Günstige Flüge findest du hier.

Wo übernachte ich am besten bei meinem Camper Roadtrip?

Ganz Nordamerika bietet tolle Campingplätze, ob mit etwas gehobenerer Ausstattung oder einfacher, wie man sie in Nationalparks findet. Die Campingplätze verfügen in der Regel über saubere Duschen und Toiletten, Grillplätze und Kochstellen.

Wo befinden sich Anmiet- und Abgabestationen?

Das ist natürlich vom Anbieter abhängig. Tavellers Autobarn hat seine Stationen z.B. im Westen in Los Angeles, San Francisco und Las Vegas, Cruise America Wohnmobile bekommst du über das ganze Land verteilt und Britz Camper kannst du z.B. in New York oder Orlando anmieten.

Sind Einwegmieten möglich?

Die meisten unserer Anbieter ermöglichen Einwegmieten. Hier ist aber möglicherweise eine extra Gebühr fällig. Mehr Infos bekommst du bei uns im Reisebüro.

Kann ich auch unter 21 Jahren einen Camper in den USA mieten?

Nein, wer ein Wohnmobil in Nordamerika mieten möchte, muss mindestens 21 Jahre alt sein.

Kann ich am noch am Ankunftstag den Camper übernehmen?

Nein, damit du dich auch ausgeschlafen ans Steuer setzt, kannst du erst frühstens einen Tag nach deiner Einreise den Camper übernehmen.

Welche Dokumente benötige ich zur Übernahme?

Du musst im Besitz eines Führerscheins der Klasse B sein, solltest deinen Reisepass und Camper-Voucher bereithalten sowie eine international nutzbare Kreditkarte. Die Mitnahme eines internationalen Führerscheins als Ergänzung zu deinem EU-Führerschein ist keine Pflicht, wird aber empfohlen.

*Angebotsbedingungen

Die auf dieser Seite dargestellten Preise sind „ab“ Preise pro Fahrzeug/Tag auf der Grundlage von Anmietungen in der Nebensaison mit hoher Verfügbarkeit von Fahrzeugen, die am gleichen Ort abgeholt und wieder zurückgebracht werden. Die Tagespreise beinhalten keine optionalen Extras. Sie enthalten auch einige Versicherungsoptionen nicht. Bitte wende dich an einen Reiseexperten, um ein genaues Angebot für deine speziellen Wünsche zu erhalten. Die vollständigen Geschäftsbedingungen für jedes Produkt erhältst du zum Zeitpunkt der Anfrage oder Buchung im STA Travel Reisebüro.